Nein zu Drohnen und Atomwaffen – Ja zu Frieden und Gerechtigkeit in der Welt

Peace! Foto von Alice Donovan Rouse (Unsplash.com)

Die amerikanische Militärbasis Ramstein koordiniert die Luftwaffeneinsätze der US-Amerikaner in Europa, in Nordafrika, im Mittleren und Nahen Osten. Auch Drohnen und Atomwaffen werden von Ramstein aus kontrolliert. Bei der Stopp-Ramstein Protestwoche hielten Eugen Drewerman, Daniele Ganser und Ann Wright in der Versöhnungskirche in Kaiserslautern Reden zu den Themen Militarisierung, Drohnenkrieg und Mut zum Widerstand. Die Vorträge waren eloquent, argumentativ und gleichzeitig sehr emotional. Ein Bericht von Reto Thumiger. „Nein zu Drohnen und Atomwaffen – Ja zu Frieden und Gerechtigkeit in der Welt“ weiterlesen

G20 in Hamburg: Stimmen aus dem Off

In der Dokumentation Stimmen aus dem Off wurdne die Proteste gegen die G20 in Hamburg aufgearbeitet.

„stimmen aus dem off“ ist eine Dokumentarfilmreihe von Mario Gehrke und Svenja Jana Baumgardt über den G-20-Gipfel in Hamburg. Menschen, die sich an den Protesten gegen die G-20 beteiligten oder Augenzeugen wurden, stellen ihre Sicht auf die Ereignisse dar. Auf emotional aufwühlende Bilder von Gewalt wird verzichtet. Die politisch-gesellschaftliche Dimension rückt in den Mittelpunkt. Svenja Jana Baumgardt hat uns Fragen zu „stimmen aus dem off“ beantwortet. „G20 in Hamburg: Stimmen aus dem Off“ weiterlesen

Wieso dieser Hass auf die G20?

G20 - Demonstration_G20_Hamburg_von_Tama66_pixabay

Der G20-Gipfel in Hamburg transportierte neben Bildern eskalierender Gewalt einige wesentliche Erkenntnisse: Der Westen ist tief gespalten. Die EU-Staaten gehen in der Handels- und Klimapolitik auf China und Russland zu. Die USA unter Trump stehen im Abseits. Und durch undifferenzierte Kritik an der Gruppe der Zwanzig wurden Täter und Opfer der westlichen imperialistischen Politik unterschiedslos auf eine Stufe gestellt. Andreas Wehr hinterfragt den Hass auf die G20. „Wieso dieser Hass auf die G20?“ weiterlesen

Keine Gerechtigkeit, keine Gleichheit, keine Fairness? Dann eben Arbeitskampf!

United Voices of the World - At the LSE University during the cleaners strike on 15th and 16th March 2017 - 001

Die Gewerkschaft United Voices of the World hat an der Eliteuniversität London School of Economics die Streiks ausgeweitet. Verhandlungen über bessere Arbeitsbedingungen für die Reinigungskräfte verliefen erfolglos. „Das Angebot der LSE war ein Schlag ins Gesicht“, sagt ein Gewerkschaftsmitglied. Die Antwort ist der Arbeitskampf.

„Keine Gerechtigkeit, keine Gleichheit, keine Fairness? Dann eben Arbeitskampf!“ weiterlesen

Eine Stadt für alle – Wandel von Unten

Demonstration in Berlin für soziales Wohnen und für die selbstbestimmte Gestaltung der Stadt. Wandel von unten.

In Berlin demonstrierte vor wenigen Tagen ein breites Bündnis lokaler Initiativen für soziales Wohnen und für die selbstbestimmte Gestaltung der Stadt durch ihre Bewohner. Aufgerufen zu den Protesten hatten Studenten der Humboldt Universität zu Berlin. Was sich hinter dieser Demonstration verbirgt, ist die Konsequenz eines tiefgreifenden sozialen Wandels. Ein Bericht von Dominik Schlett.

„Eine Stadt für alle – Wandel von Unten“ weiterlesen